Drucken

Sandloff, Peter

Sandloff, Peter

Sandloff, Peter


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Geb. am 3. Juli 1924 in New York als Sohn eines russischen Arztes und einer deutschen Schauspielerin.

Gestorben am 17.12.2009 in Berlin.

Ab 1941 Studium an der Hochschule für Musik und der Universität in Köln: Komposition, Dirigieren, Klavier und Musikwissenschaft. 

1945 Redaktionsassistent in der Musikabteilung bei Radio München.

Ab 1946 Theaterkapellmeister in Bamberg, München und Freiburg. 1953 Aufnahmeleiter bei "Remmington Records"

Ab 1954 freischaffender Komponist und Dirigent in Berlin.

1956 Bundesfilmpreis für die Musik zu dem Film "Viele kamen vorbei"

Ab 1973 bis 2000 war Peter Sandloff geschäftsführender Vorstand der "Gotthard-Schierse-Stiftung Berlin" (gemeinnützige Stiftung zur Förderung junger deutscher Musiker)

1992 erhielt Peter Sandloff den 1. Preis beim Wettbewerb "Neue Tafelmusik"

Erwähnenswert aus seinem vielfältigen Schaffen sind: Orchesterwerke, eine Oper, Ballettmusiken, Musicals, zahlreiche Film- und Fernsehmusiken (u.a. 6 Edgar Wallace Filme), Chormusiken, Lieder und Kompostionen aus dem Popularbereich.



Peter Sandloff zählte zu den bedeutendsten deutschen Filmmusik-Komponisten . Egal ob Romy Schneider oder Thekla Carola Wied, Gerd Fröbe oder Peter Weck – die beliebtesten Hauptdarsteller im deutschen Fernsehen bewegten sich viele Jahre vor der Klangkulisse von Peter Sandloff.
Dabei war ihm das Komponieren für die deutsche Unterhaltungsbranche nicht von Geburt an gegeben – denn im Jahre 1924 kam
Sandloff als Sohn einer deutschen Schauspielerin und eines russischen Arztes in New York zur Welt – und bekam dort bereits als Fünfjähriger Klavierunterricht, bevor seine Mutter und er ein Jahr später, nach dem Tod des Vaters, in die alte Heimat übersiedelten.

Die Karriere als Filmmusik-Komponist begann für Peter Sandloff nach den Irrungen des Krieges und auch russischer Kriegsgefangenschaft im Jahre 1949. Am Staatstheater am Gärtnerplatz in München engagiert erhielt er die Anfrage, ob er als Bearbeiter und Orchestrator der Filmmusik zu „Liebe 47“ wirken wolle. Für seine Filmmusik zu „Viele kamen vorbei“ (1955/1956) wurde Peter Sandloff mit dem Bundesfilmpreis ausgezeichnet.

Diese war fortan geprägt von erfolgreichen Kino- und Fernsehfilmen – wie z.B. „Mädchen in Uniform“ (1958) mit Romy Schneider und Erfolgsformaten wie die legendäre ZDF-Serie „Ich heirate eine Familie“ (1983 bis 1986)


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
Artikel-Nr.: ZV 0.123

Konzertouvertüre für Orchester
von Peter Sandloff

Artikel-Nr.: ZV 0.047

von Peter Sandloff

14,50 *

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: ZV 0.031

von Peter Sandloff
NEUE MUSIK

16,50 *

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: ZV 0.053

von Peter Sandloff für Klavier und Streicher

25,00 *

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: ZV 0.050

von Peter Sandloff

23,50 *

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: ZV 0.136

Variationen für Gitarre und Orchester
von Peter Sandloff

Artikel-Nr.: ZV 0.137

Text: Hanns Dieter Hüsch - Musik: Peter Sandloff

25,00 *

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: ZV 0.051

von Peter Sandloff
Charakterstücke für Klarinette (in Bb) und Klavier.

 

 

21,50 *

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: ZV 0.126

"Salute! Maestro Paganini"
Konzert für Violine und Orchester
von Peter Sandloff

 

Artikel-Nr.: ZV 0.110

von Peter Sandloff für Geige, Cello und Pianoforte

25,00 *

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: ZV 0.055

Tango Milonga

von Peter Sandloff

für Salonorchester

Partitur mit Stimmen

29,50 *

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: ZV 0.056

von Peter Sandloff

Transatlantische Reflexionen II für Klarinette und
Streichtrio (vln, vla, cello)

23,50 *

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: ZV 0.033

von Peter Sandloff

14,50 *

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand